10 Tipps zur richtigen Pflege Ihrer Immobilie

Es ist leicht, Ihre Immobilie zu vernachlässigen, aber eine der besten Möglichkeiten, ihren Wert zu erhalten, ist, sie zu pflegen. Das bedeutet, dass man Reparaturen reparieren muss, wenn sie notwendig sind, und dass man regelmäßige Wartungskontrollen durchführt.

Hier sind unsere Top-Tipps, wie Sie Ihre Immobilie das ganze Jahr über, vom Frühjahr bis zum Winter, pflegen können.

Wie pflege ich meine Immobilie im Frühjahr?

Extern

  • Rinnen von Blättern und Ablagerungen reinigen, um Probleme durch Regenfälle zu vermeiden.
  • Überprüfen Sie das Dach auf Mooswachstum und lose oder fehlende Ziegel.
  • Überwachen Sie den Zustand des Außenanstrichs.
  • Stellen Sie sicher, dass die Fenster regelmäßig gereinigt werden und überprüfen Sie den Zustand des Glases und der Rahmen.
  • Pflegen Sie den Bodenbelag und reinigen Sie ihn jährlich, um eine Moosbildung zu verhindern.
  • Reinigen Sie jegliche äußere Dekoration wie Töpfe oder Steinarbeiten.

Innen

  • Ziehen Sie die Möbel von den Wänden weg, um Ihre Wohnräume zu lüften, kontrollieren Sie auch auf Feuchtigkeit und Schimmelflecken.
  • Öffnen Sie Ihre Fenster, um Ihr Haus zu lüften, um verbrauchte Luft und erhöhte Feuchtigkeit zu vermeiden.
  • Nehmen Sie alle Vorhänge und Jalousien für eine gründliche Reinigung ab.
  • Prüfen Sie die Innenrohre auf Anzeichen von Undichtigkeiten.
  • Überprüfen Sie Ihren Dachboden auf Anzeichen von Schäden, wie z.B. falsch ausgerichtete Dachziegel und Wassereintritt.

Was muss ich im Sommer beachten?

Extern

  • Führen Sie Außendekorationsarbeiten durch, das wärmere Wetter lässt die Dinge schneller trocknen.
  • Pflegen Sie Ihren Garten beschneiden Sie Efeu und andere Kletterpflanzen, um die Wahrscheinlichkeit von Schäden zu verringern und schneiden Sie große Bäume und Sträucher in der Nähe des Hauses zurück.
  • Kümmern Sie sich um alle Probleme mit dem Dach, bevor die Wintermonate

Intern

  • Lassen Sie Ihren Heizkessel warten und entlüften Sie Ihre Heizkörper rechtzeitig für die kühleren Monate.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Vorhänge und Fenster offen sind, damit frische Luft in Ihr Haus gelangt.
  • Überwachen Sie Ihren Dachboden auf Anzeichen von Schädlingen, Wespennester sind in dieser Jahreszeit sehr häufig.
  • Wenn Sie ein offenes Feuer oder einen Holzofen haben, stellen Sie sicher, dass Ihr Schornstein gekehrt und für die Wintermonate vorbereitet ist.

Und im Herbst?

Extern

  • Räumen Sie Ihre Dachrinne am Ende des Herbstes frei, da die Bäume ihre Blätter fallen gelassen haben.
  • Isolieren Sie alle Außenrohre oder Wasserhähne, die für die frostigen Morgenstunden bereit sind.
  • Kontrollieren Sie Ihre Abflüsse und halten Sie sich von jeglichen Problemen fern.

Innen

  • Kontrollieren Sie die Zugluftabdichtung um Türen und Fenster.
  • Überprüfen Sie, ob Sie die richtige Isolierung in Ihrem Dachboden haben streben Sie eine Mindesttiefe von 270 mm an.

Was gibt es im Winter zu tun?

Extern

  • Prüfen Sie auf eventuelle Risse in den Außenwänden, die durch Eis verschlimmert werden könnten.
  • Prüfen Sie auf Sturmschäden, z.B. Bäume und Zäune, stellen Sie sicher, dass diese Ihr Eigentum nicht beschädigen.
  • Überprüfen Sie Ihre Dachziegel nach starken Winden, sie könnten sich gelöst haben oder sogar heruntergefallen sein.

Innen

  • Wischen Sie jegliche Anzeichen von Kondenswasser ab, da dies zu Feuchtigkeit und Fäulnis führen kann.
  • Verwenden Sie Dunstabzugshauben oder lassen Sie Fenster auf dem Riegel, um zu verhindern, dass sich in Ihrem Bad oder Ihrer Küche Feuchtigkeit
  • Überprüfen Sie Ihre Rohre regelmäßig nach einer Kälteperioden

Unser Videotipp für euch: